Seit 35 Jahren
für Sie da
 040 / 853 750 - 90
Sie befinden sich hier: > >

Offene Kühlsysteme

Als „Offene Kühlsysteme“ bezeichnet man Anlagen in welchen erwärmtes Wasser aus z.B. industriellen Produktionsprozessen in Kühltürmen im Luftgegenstrom gekühlt wird.

Aufgrund der hervorragenden thermodynamischen Eigenschaft des Wassers können auch die anfallenden Wärmemengen von großen Wärmequellen optimal gekühlt werden. Die Abkühlung des Kühlwassers wird durch Entziehen der Verdunstungswärme und der Konvektion mit der Luft erreicht.

Bei Verdunstungskühlanlagen sind seit längerem die Gesundheitsrisiken durch Mikroorganismen bekannt und müssen entsprechend betrieben und/oder behandelt werden.
Da sich 90 % der Mikroorganismen hauptsächlich im Biofilm oder Ablagerungen auf den Rohrwandungen befinden ist ein Scaling und Fouling in den Kreisläufen zu vermeiden.

Daher gilt für offene Rückflusskühlwerke die VDI 2047-2 als rechtsverbindliche Vorschrift.

„Diese Richtlinie 2047-2 gilt für Kühlanlagen und -apparate, bei denen Wasser verrieselt oder versprüht wird oder anderweitig in Kontakt mit der Atmosphäre kommen kann. Dabei ist es unerheblich, ob das Kreislaufwasser als Kühlmedium im Prozess direkt eingesetzt wird oder die Prozesswärme über Wärmeübertrager aus einem Primärkühlkreislauf auf einen Wasserkühlkreislauf übertragen wird. Die Richtlinie gilt nicht für Wärmeübertrager, in denen das Fluid (Wasser) in einem geschlossenen Kreislauf geführt wird und die Prozesswärme direkt über Luftwärmeübertrager an die zur Kühlung herangeführte Luft übertragen wird (Trockenbetrieb). Die Hygieneanforderungen an Naturzugkühltürme ab 200 MW thermischer Leistung fallen nicht in den Anwendungsbereich dieser Richtlinie; diese sollen in einer weiteren Richtlinie behandelt werden“.

Zur Vermeidung von „Scaling“ und „Fouling“ sind physikalische und chemische Verfahren  möglich, wobei die physikalische Wasseraufbereitung Vorzug gegenüber der chemischen Wasserbehandlung hat. Zusätzlich zu der möglichen Gefahr der Verkeimung führt „Scaling“ und „Fouling“ zu Energieverlusten im Kühlkreislauf.

0,1 mm Kalkschicht = ca. 5 % höherer Energiebedarf

Wir bieten Ihnen für Ihren Kühlturm  Service, Wartung, Reparaturen, sowie chemische und physikalische Wasserbehandlung gemäß VDI 2047-2 und VDI 6022 aus einer Hand an. Fordern Sie unser kostenfreies, und unverbindliches Beratungsgespräch an.